Milly

Ende Mai war ich bei der lieben Jule zum kreativen Treffen. Wir haben dieses Mal genäht. Weil ich keine Lust auf bereits im Januar Zugeschnittenes hatte, habe ich mir den Schnitt „Milly“ von Pattydoo geschnappt und diesen ausprobiert. Nach anfänglichen Schwierigkeiten – ich hatte die Stoffmenge unterschätzt und mußte stückeln – konnte ich dann loslegen.

Milly

Milly

Die Tasche ist relativ flugs genäht, lediglich das Wenden ist etwas zeitraubend. Zieht man zu sehr, reißt der Stoff an der Wendeöffnung.

gefaltet

gefaltet

Die Tasche durfte mit auf den Stoffmarkt. Ewig war ich schon nicht mehr da und auch nur ganz kurz (damit ich nicht so viel Geld ausgebe da ich nicht so viel auf dem Zettel hatte {Ziel: projektbezogen kaufen}). Deshalb reichte die Größe locker.

Boden

Boden

Fazit: flugs genäht, der Eingriff ist für meine Zwecke nicht ganz so groß, aber schön ist sie schon.

Schnitt: Milly von Pattydoo

Stoff von Ikea und unbekannt

Und nochmal Kokosnuss.

Auch der kleine Mann mag den kleinen Drachen Kokosnuss. Ein kurzer Blick bei DaWanda ergab, daß Lillestoff den Stoff zum Glück auch noch in blau herausgebracht hat (auch wenn mir die Einteilung für Mädchen und Jungs widerstrebt und ich eher die blaue Variante wählen würde – auch für Mädchen). Der örtliche Stoffladen hatte den Stoff nicht mehr, so brachte der Postbote die benötigten Zentimeter.

von vorne

von vorne

Bereits Anfang Juni (ich hinke mit dem Zeigen hinterher) habe ich dann wieder ein Raglanshirt (für Erik das Dritte) aus dem Klimperkleinschen Buch genäht. Kombistoffe sind ein Sternchenjerseyrest und Stoff & Stil Bündchenware.

von hinten

von hinten

Shirt fertiggestellt und der kleine Mann hat es quasi von der Nähmaschine entführt und angezogen. Auf die Abmachung erst ein paar Fotos, dann sofort anbehalten hat er sich eingelassen und so entstanden in der Nähe schöne Fotos.

Ärmel

Ärmel

wo ist hinten? ;)

wo ist hinten? ;)

Zwillingsnadelnaht

Zwillingsnadelnaht

Einfassung

Einfassung

Schnitt: Raglanshirt aus Nähen mit JERSEY – kinderleicht! (Pauline Dohmen)

Stoff: Lillestoff und andere

kleiner Mann unterwegs

kleiner Mann unterwegs

2 x Kokosnuss

2 x Kokosnuss

Ne Büx

Vor einer Weile ergab es sich, daß ich mich mal an einer Unterhose aus Resten versuchen wollte. Ich bin dazu dem Ebook John Jr. gefolgt und habe einen Jersey-Rest* verarbeitet. * für mich war das ganz schön viel Stoff, ich unterschätze die Menge gerne mal.

von vorne

von vorne

Der „Weltall“ Stoff ist ein Rest, den ich beim Nähen von Amy erhielt. Den Stoff habe ich an den Seiten vernäht und innen:

innen

innen

Ich wollte nicht so fürchterlich bunt gehen, da für mich andersfarbige Mittelteile irgendwie seltsam aussehen, was ja aber immer Geschmackssache ist. Zum Glück reichte der Sternenjersey gerade so für die meisten Teile. Mit andersfarbigen Seiten- und Zwickelteilen (nennt man das hier so?) kann ich leben.

von hinten

von hinten

Das Nähen ging alles relativ flott, wenngleich ich gerne noch etwas akurater genäht hätte (nächstes Mal). Lediglich das Annähen des Gummis hat mich nochmal Nerven gekostet. Ich habe auch viel wieder aufgetrennt und nochmal genäht (Stoff nicht richtig erfasst, Falten genäht uvm.). Nun bin ich überwiegend zufrieden.

Detailfoto

Detailfoto

Nachdem das Kind sich gefreut hatte, wurde nun auch die Büx bereits getragen. Die Größe, die ich gewählt habe, entspricht nicht ganz der Kaufgröße, man sollte etwas größer nähen. Dennoch ist die Büx (bei meinem Kind) am Bein etwas zu eng anliegend für meinen Geschmack. Weiß jemand, wie ich das weiter bekomme?

von vorne

von vorne

von hinten

von hinten

von der Seite

von der Seite

Generell ist das Nähen von Unterwäsche ja eine Sinnfrage. Ich hatte einfach Spaß dran und habe dem kleinen Mann noch eine Freude bereitet und auch noch Reste verarbeitet, so ist dieses Projekt ein Erfolg für mich. Nebenbei habe ich auch wieder viel gelernt.

Der kleine Drache Kokosnuss

Im in der Nähe liegenden Stoffladen (Schwesterlich) (ich wollte nur einen Feuerwehrstoff nebst Kombistoff…) stolperte die junge Dame des Hauses über den „Der kleine Drache Kokosnuss Stars Girls“ Jersey von Lillestoff. Also kam der Stoff mit, wer kann leuchtenden Kinderaugen schon immer widerstehen…

vorne

vorne

Kürzlich fand sie dann auf ihrem Platz als Überraschung das fertige Shirt. Sogar relativ zeitnah nach Stoffkauf genäht… Ähäm… Ihre Freude war groß.

hinten

hinten

Genäht habe ich wieder das Raglanshirt aus Klimperkleins Buch (Nähen mit Jersey Kinderleicht), dieses Mal statt in 116 in 134 (leider die letzte Größe im Buch).

Kombistoff

Kombistoff

Der Ringel ist ein Rest, den ich von einer netten Person bekommen habe, und er paßte ganz gut dazu. Der Bündchenstoff ist wieder von Schwesterlich.

Einfassung

Einfassung

Ich bin mit meinen Nähten recht zufrieden (an zwei Stellen habe ich auch lieber nochmal aufgetrennt, damit es auch besonders hübsch wird. Wie man eine Overlocknaht auftrennt, findet man u.a. hier: klick). Sie sehen an vielen Stellen wie bei Kaufshirts auf, was mich wirklich glücklich macht. Ich mag es, wenn etwas professionell und so gut wie möglich aussieht (deswegen hätte ich gerne irgendwann noch eine Coverlock, aber momentan bin ich mit der Zwillingsnadel voll zufrieden).

Saum

Saum

Ich mag diesen Schnitt total. Nicht nur wegen den Raglanärmeln, nein, er steht meinen Kindern auch noch besonders gut, wie ich finde. Ich gebe zu, ich bin nicht ganz objektiv…

am Kind

am Kind

Der Lillestoff Stoff ist ja sowas von weich! Ein Traum! Der Preis läßt einem die Nackenhaare hochstehen, aber die Qualität ist bislang (eine Wäsche) total toll.

am Kind

am Kind

Da die Zaubermaus mir bereitwillig für Fotos zur Verfügung stand (okay, ich hatte Konkurrenz in Form von zwei Weinbergschnecken oder wie diese Jumboschnecken heißen…), führte sie auch Kommandos wie „dreh dich mal“ oder „hüpf mal“ gerne ein paar Mal aus. :)

hüpf mal!

hüpf mal!

Entstanden sind total süße Fotos, die allerdings in das private Fotoalbum und nicht hier auf den Blog kommen. 😉

Fazit: das ist nicht das letzte Mal, daß ich diesen Schnitt genäht habe.

angezogen und gefreut

Angezogen hat Erik, gefreut haben Erik und ich mich. :)

von vorne

von vorne

Netterweise hat er sich mir für Tragefotos zur Verfügung gestellt. Hach, ich gebe zu, ich bin nicht objektiv, aber der Kerl ist einfach süß. Ich bin begeistert, wie sehr einige wenige Details, diesen schlichten blauen Unistoff aufwerten.

von hinten

von hinten

Lediglich eine unperfekte Stelle ärgert mich, mal sehen, ob ich mich nochmal über die hermache… Aber ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem Shirt.