Dresden Plate Mini Quilt

Ganz rechtzeitig vor Weihnachten entstand noch ein Mini Quilt als Geschenk. Er kann als Tischläufer, für den Nachttisch oder zum Aufhängen genutzt werden. Genäht habe ich ihn nach der Anleitung von Elizabeth Hartman für sewmamasew.

Ich wollte einen kleineren Block mit kleineren “Blütenblättern” haben, habe deshalb nur einen Teil der Vorlage zugeschnitten. Das hat aber nicht zu dem gewünschten Effekt geführt. Das hatte ich für mich aus einer Anleitung anders herausgelesen.

Mittlerweile habe ich aber gesehen, daß es verschieden breite Lineale gibt, so daß man verschieden viele Blätter hat und verschieden große Blöcke machen kann. Das müßte man nochmal ausprobieren.

Die Stoffwahl erfolgte noch nie so schnell. Vorgabe war: blau – beige – braun. Stoffkisten auf, zack raus, paßt, losgelegt. Ich glaube, es waren noch nicht mal 5 Minuten. Ich war ganz perplex :)

Die Blätter sind einfach und schnell zu nähen. “Chain piecing” – also hintereinander weg – ist hier von Vorteil: es geht schneller. Das Bügeln und das Wenden war auch kein Problem. Man soll laut Anleitung 20 Stück machen. Das paßt natürlich nicht zu meinen 3 Stoffen. Also habe ich beim Feststecken großzügig gearbeitet und so 21 Stück untergebracht. So paßt das in der Reihenfolge.

Hier habe ich zum ersten Mal Kona Cotton Stoff von Robert Kaufman vernäht und mit Madeira Monofil Garn gequiltet (Vergleich hier).

Gequiltet habe ich wieder mit dem Stoffobertransport, eine echt gute Investition. Das Herstellen des Miniquilts hat viel Spaß gemacht. Ausprobieren wollte ich so eine “Dresden Plate” schon lange mal.

(Mini) Quiltstatistik:
Größe: ungewaschen 16 1/4 inch x 16 1/4 inch

Stoffe: Kona Cotton Snow, ein alter Stoff mit dem Label “A V.I.P. Print von Cranston Print Works Co., beige-grauer Stoff von Stoff & Stil, braun-weißer Punktestoff Stoffmarkt; Füllung: Freudenberg Baumwollvlies
genäht und gequiltet durch mich

This entry was posted in Quilten. Bookmark the permalink.

3 Responses to Dresden Plate Mini Quilt

  1. Tina B. says:

    WOW Franzi, das sieht klasse aus. Sehr gelungen! Dresden Plate ist mir auch schon über den Weg gelaufen, aber bei solchen Mustern, die dann auch noch aneinanderpassen müssen, habe ich immr etwas “Respekt”.
    Liebe Grüsse Tina

  2. Conibaer says:

    Das sieht absolut klasse aus! Ich habe hier ja noch mein Mammut-Projekt liegen, in dem diese “Dresdner Teller” auch sind, allerdings in kleinerer Form! ;o)

  3. Birga says:

    Der Mini-Quilt ist richtig schön geworden! Der gefällt mir auch sehr gut.