eine Mütze mit Pink

Gerade noch rechtzeitig vor dem ersten Schnee (Dienstag) und bevor es kalt wurde, habe ich am letzten Wochenende eine Mütze für Linnea fertig bekommen. Genäht ist sie nach einem Ottobre Schnitt. Die Faltmethode hat sich mir nicht gleich erschlossen, auch nicht, wo man gewisse Markierungen setzen sollte. Schlußendlich war es nachher auch egal, da ich eh stückeln mußte.

muetze-2

Der Pferdestoff ist vom Reh-Pullover übrig geblieben (dort: Futterstoff bei der Kapuze). Leider reichte er nur noch für die Außenseite der Mütze. Innen habe ich dann einen anderen Rest verwendet, nämlich den Sternenstoff von der Amy.

muetze-3

Falls also Pferde mal nicht gewünscht sind, hätten wir auch noch Sterne im Angebot. 😉

Aber die Dame ist mit dem Pferdestoff mehr als glücklich. Der Schnitt ist endlich mal nicht ein typischer Beanie. Ich finde, daß nicht jedem diese Mützenform steht. Deshalb war ich ganz froh, daß in der Ottobre ein solcher Schnitt drin war.

muetze-4

Bei dem Nähen der Krone darf ich gerne noch etwas üben, damit alles etwas runder wird. aber generell ging es ganz gut. Zuerst war ich entsetzt, wie groß die Mütze aussah. Jedoch ist sie gar nicht so viel zu groß, sondern sitzt nur ein bißchen locker, was ich in Ordnung finde. Ich habe den Kopfumfang gemessen und um 0,5 cm aufgerundet.

muetze-1

Nun hält die Mütze den Kopf der Zaubermaus warm.

 

Schnitt: Ottobre 4/2015, Schnitt 24 „pink drops“
Stoff: Jersey (Sternenjersey von Stoff & Stil)
Anpassungen: die Schnittteile sind verschieden zugeschnitten und dann zusammengefügt, also nicht analog der Anleitung; außerdem habe ich kein Bändchen oder so eingenäht.

Ein Gedanke zu “eine Mütze mit Pink

  1. Die Mütze ist toll geworden, Henrik hat auch eine Beanie, die er bei bedarf wenden kann, was er von Zeit zu Zeit auch macht.

    Liebe Grüße Birga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.