Herbstlicht

Bevor der Herbst wieder vorbei ist (und vielleicht kann ich das Kreativ-Mojo damit ja wieder anlocken), hier das Arrangement, was uns zeitweise den Eßtisch verschönerte.

herbstlicht

Die Blätter, Kürbisse und Physalis sind alle nicht echt und schon seit Jahren im Bestand. Das Tuch stammt von der lieben Jule.

Kürbisgesicht

Auch dieses Jahr wollten wir wieder einen Kürbisgesicht schnitzen. Bereits vor einer Weile haben wir einen Kürbis gebunkert.

im Hellen

im Hellen

Das ist unser Resultat. Ganz gut geworden, oder? Nun verziert er unseren Garten und darf morgen auch mal an die Haustür.

in der Dämmerung

in der Dämmerung

Quelle Vorlage: *klick*

im Dunklen

im Dunklen

Luftlöcher mittels Apfelausstecher

Luftlöcher mittels Apfelausstecher

Eislaterne

Normalerweise herrschen hier Temperaturen im Winter, wo man Eislaternen vergessen kann. Aber aktuell sind es tatsächlich tagsüber -8 °C hier, so daß die Kinder tatsächlich das Entstehen einer Eislaterne sehen konnten.

tagsüber

tagsüber

Abends rausgestellt und mittags sah das dann so aus (s.o.).

dunkler

dunkler

Nachmittags in der Abenddämmerung sah das dann schon so aus. Und als es ganz dunkel war, konnte man noch mehr von der Eislaterne sehen.

ganz dunkel

ganz dunkel

Schon spannend. Leider leuchtete sie diesen Abend nicht so lang, da der eisige Wind die Kerze schnell auspustete. Aber schön ist es gewesen.

Sternenmobilé

Erik schneidet momentan ganz gerne Dinge aus Papier aus, vornehmlich Sterne. Also habe ich eine Vorlage ausgedruckt, anhand derer er Sterne ausschneiden konnte. Die Farben hat er sich ausgesucht.

Sternenmobilé

Sternenmobilé

Die Sterne haben wir dann in unterschiedlichen Abständen und Anordnungen dann mit Garn verbunden und an einem gesammelten Ast (aus der Astkollektion 😉 ) befestigt. Der kleine Mann ist sehr zufrieden.